8 Tricks, um HEIMLICH zu furzen

© Fotolia.com / looking2thesky

Blähungen in der Öffentlichkeit können einfach MEGA PEINLICH sein. Furzen von uns tut aber jeder – und das sogar teilweise mehr als 10 Mal am Tag.

Einige Furze können die Nase echt vergewaltigen. Wenn du Glück hast, ist dein Pups geruchslos und vor allem auch lautlos. Mit ein paar wenigen Tricks kannst du deine Blähungen aber gut verstecken.

So kannst du heimlich furzen

Wenn du furzen musst, verlasse den Ort danach SOFORT. Der Verdacht wird so nicht auf dich fallen.

Halte deine Hand an deinen Po und furze dort rein. So kannst du den Gestank etwas eindämmen.

Wenn du furzen musst und andere Personen im Raum sind, gehe sofort in ein anderes Zimmer und lasse einen fahren.

Solltest du nicht alleine sein, furze am besten dann, wenn etwas Lautes um dich passiert. Wenn du also gerade im Kino bist und eine Actionszene läuft, wird deine Blähung sicher keiner bemerken.

Du kannst deinen Furz auch „schrittweise“ rauslassen, wenn es die Situation nicht anders zulässt. So kannst du deinen Pups verteilen, dass der Geruch gar nicht mehr auffällt.

Sollte es richtig stark müffeln, schiebe es auf deinen Hund. Das klappt immer gut! Und wenn du noch keine Haustiere hast, solltest du dir überlegen, schnell eins anzuschaffen.

Wenn du in einem Raum bist, mache am besten das Fenster sofort aus, damit die anderen gar nicht erst die Möglichkeit haben, deinen Furz zu riechen.

Den üblen Gestank kannst du auch übertönen – am besten mit Deo oder Parfum.

Oder du gibst es einfach zu, dass du gefurzt hast. Unter Freunden ist das okay, bei einem Date solltest du das aber vielleicht machen.