„Das verlorene Dorf“: Das denken die Synchronsprecher über die „Schlümpfe“

kukksi exklusiv

© 2017 Sony Pictures Releasing GmbH

EXKLUSIV | Seit diesem Donnerstag läuft das neue Animations-Abenteuer „Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf“ im Kino.

Unter anderem leihen BibisBeautyPalace, Sami Slimani oder auch Tim Oliver Schultz ihre Stimmen. Doch welche Beziehung haben diue Schauspieler eigentlich selber zu den Schlümpfen?

„Es ist eine riesen Ehre für mich, bei den ‚Schlümpfen‘ mitzumachen. Darauf bin ich sehr stolz! Ich habe früher immer sehr gerne ‚Die Schlümpfe“ geschaut. Jemand anderen meine Stimmt zu geben, war was völlig Neues und eine tolle Herausforderung“, erzählt Tim Oliver Schultz im exklusiven Interview mit kukksi.

„Ich habe als Kind die Schlümpfe gesammelt. Ich hatte schon immer einen Draht zu den Schlümpfen. Es hat mich sehr gefreut, bei den Schlümpfen mitzuwirken“, erzählt Rick Kavanian. „Ich mag den Film total und habe mich so ‚reingeschlumpft'“, verrät Nora Tschirner.

Und auch Lena Gercke ist ein großer Fan: „Die Schlümpfe gibt es gefühlt schon ewig und alle sind damit groß geworden. Das war ein ständiger Begleiter, als man Kind war“, erzählt die „The Voice of Germany“-Moderatorin. „Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf“ läuft jetzt im Kino.